Igeho 2013 und Salon Culinaire Mondial im Messe-Neubau

Publiziert am 13.02.2013 von Corinne Moser

Igeho 2103 – übersichtlich, kompakt, professionell
Die Kompaktheit des Hallenneubaus ermöglicht ein attraktives Platzierungskonzept für die Aussteller und erhöht den Komfort für die Besucher. Die Eingänge führen durch die beiden Foyers in der sogenannten City Lounge, die durch einen markanten Lichthof geprägt ist.Der neue Komplex der Halle 1 erstreckt sich mit zwei Obergeschossen über den Messeplatz und macht es möglich, die Igeho sowie die beiden parallelen Fachmessen Mefa (Fleischwirtschaft) und Lefatec (Lebensmittelproduktion) attraktiv zu platzieren. Das Platzierungskonzept «Allee» bietet allen Ausstellern eine Win-Win-Situation: In der Hallenmitte präsentieren sich Stände bis 80 Quadratmetern mit einer maximalen Höhe von 4 Metern. Flankiert wird der Hauptgang zur linken und rechten Seite von Standflächen ab 80 Quadratmetern, die bis zu einer Höhe von 9 Metern und doppelstöckig bauen können. Über eine Passerelle ist die Halle 1 direkt mit der Halle 2 verbunden, wo die Igeho ihre Themenwelten «World of Interiors» und «Spezialitäten, Delikatessen, Weine» präsentiert.

Erfreulicher Anmeldestand – grosses Interesse
Trotz der schwierigen Wirtschaftslage und der angespannten Branchensituation zieht die Messeleitung der Igeho eine positive Zwischenbilanz. Rund 400 Aussteller haben sich angemeldet und belegen bereits 75 Prozent der Gesamtfläche. Die Key Aussteller aus den relevanten Sektoren haben zugesagt und die Präsenz von Herstellern und Produzenten ist gesichert. Zudem gibt es eine breite Auswahl an Sonderpräsentationen und Begleitveranstaltungen, an denen sich die nationalen und internationalen Entscheidungsträger der Branche traditionell treffen.

6. Salon Culinaire Mondial – Die kulinarische Weltspitze in Basel
Der Salon Culinaire Mondial gehört zu den fünf Top Culinary Art Shows weltweit. Die 10 besten Nationalmannschaften, 20 Regionalteams und 40 Einzelaussteller kochen in verschiedenen Kategorien um Auszeichnungen und Punkte für die Weltrangliste. Eine internationale Jury bewertet alle Arbeiten und vergibt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Die Top-Koch-Nationalteams stammen aus Singapur, Hongkong, Kanada, Südafrika, Deutschland, Norwegen, Holland, Italien, Tschechien und der Schweiz. Hinter dem Kochwettbewerb auf Weltklasseniveau stehen seit Jahrzehnten der WACS Weltverband der Kochverbände, der Schweizer Kochverband sowie die Messe Basel mit der Igeho. Nach acht Jahren findet der 6. Salon Culinaire Mondial 2013 in der neuen Event Halle integriert in die Igeho statt. Dank der exklusiven Location im Erdgeschoss, die direkt vom Messeplatz her zugänglich ist, kann der spektakuläre Kochwettbewerb erstmals auch von interessierten Hobbyköchen besucht werden. Der Salon Culinaire Mondial belegt eine Fläche von 2'000 Quadratmetern und präsentiert warme Showküchen, kalte Showtische und das Restaurant Des Nations, wo täglich ein Dreigangmenü gekocht und jeden Mittag an 200 Gäste verkauft wird.

World of Interiors – Topmarken und Produkte
Der hochwertige Einrichtungs- und Designbereich der Igeho wird unter dem Titel World of Interiors in der neuen Premiumhalle inszeniert. In einer magischen Atmosphäre finden Hoteliers, Restaurateurs, Innenarchitekten und Dekorateure Topmarken, exklusive Produkte, innovative Kreativboxen, das Igeho Forum und die Networking Lounge.

World of Coffee – geballte Kaffeekompetenz
Gastronomen, Hoteliers und Betreiber von Kaffee-Bars erleben in der World of Coffee ihr persönliches Kaffee-Highlight und degustieren die köstlichsten Kaffeesorten und -mischungen aus aller Welt. Erstmals präsentieren sich Kaffee-Know-how, Röstereien und Hersteller der weltbesten Kaffeemaschinen vereint in der neuen World of Coffee an der Igeho.

Gastregion Appenzellerland
Kulinarische Spezialitäten aus dem Appenzellerland sind in der Schweizer Gastronomie beliebt. Auf einer Gemeinschaftsfläche von 600 Quadratmetern präsentiert sich das Appenzellerland als offizielle Gastregion der Igeho 2013. Die beiden Halbkantone Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden zeigen sich als attraktive Tourismusdestinationen, während lokale Produzenten die Gelegenheit haben, den Messebesuchern traditionelle Delikatessen und innovative Spezialitäten vorzustellen.

Weitere Informationen unter www.igeho.ch, www.salonculinairemondial.com und www.appenzellerland.ch.

Downloads

Veröffentlicht unter:

Teilen