Breakout Education

Gemeinschaftsgastronomie als Vermittlungsort von Wertschätzung für Lebensmittel?

Prof. Dr. oec. troph. Christine Brombach, Dozentin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil (ZHAW): Durchschnittlich konsumiert jede in der Schweiz lebende Person täglich eine Mahlzeit ausser Haus. Was spielt Wertschätzung für unsere Ernährung dabei für eine Rolle?

Durchschnittlich konsumiert jede in der Schweiz lebende Person täglich eine Mahlzeit ausser Haus. Die Bedeutung der Gemeinschaftsgastronomie ist damit erheblich, für die Gesundheit wie auch für Nachhaltigkeitsaspekte. Es braucht Rahmenbedingungen, die ermöglichen, dass wir uns ausgewogen, abwechslungsreich und selbstverantwortlich für eine gesunde Ernährung entscheiden können. Dafür sind Informationen und Bildung, Koordination und Kooperation wie auch Monitoring und Forschung die Voraussetzungen. In diesen Handlungsfeldern ist die Gemeinschaftsverpflegung verortet.
 
 Prof. Dr. oec. troph. Christine Brombach fragt welche Rolle dabei «Wertschätzung» spielt: Wertschätzung ist eine Haltung, Einstellung gegenüber allen in der Gemeinschaftsverpflegung beteiligten Menschen. Wertschätzung ist auch eine Haltung in Bezug auf die verwendeten Ressourcen. Sie zeigt die Dimensionen der Wertschätzung für Lebensmittel anhand von praktischen Beispielen auf und verdeutlicht damit, wie Wertschätzung Auswirkungen auf Mehrzahlungsbereitschaft, Food Waste, nachhaltigen Ressourcenumgang und zufriedene Gäste nehmen kann.


Referent*innen (1)

Prof. Dr. oec. troph. Christine Brombach

Prof. Dr. oec. troph. Christine Brombach

Dozentin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil (ZHAW)

Zugehörige Themengebiete (1)