Breakout Business

Transformation in der Krise - Chancen nutzen durch Innovationen

Die Corona Pandemie hat Gastronomie- und Hotellerie stark verändert. Die veränderten Markt und Kundenbedürfnisse erfordern Innovationen und neuartige Geschäftsmodelle. Mit Design Thinking und der Lean Startup Methodik entwickelt die SV Group Innovationsprojekte effizient und kundenzentriert.

Corona hat die bereits existierenden Trends, wie Digitalisierung und eCommerce, aber auch das ortsunabhängige und flexible Arbeiten beschleunigt. Menschen suchen nach mehr Flexibilität, und Individualität, sie wollen nicht nur bestimmen was es auf dem Teller gibt, heute vegetarisch oder morgen vegan, sondern auch wann und wo sie essen und arbeiten. Aufgrund des beschleunigten Home-Office Trends geht die SV Group im Segment Business von einem Umsatzrückgang von 20%-30% aus. Das Unternehmen nutzt diese Marktveränderung sowie veränderte Kundenbedürfnisse als Chance für die Transformation und setzt auf Innovationen.

Insbesondere fokussiert die SV Group dabei auf neue digitale Geschäftsmodelle wie Smart Fridge und Delivery. Dabei richtet sich das Unternehmen auch an neue Kunden- und Marktsegmente, die das Kerngeschäft ergänzen und erweitern.

Zur erfolgreichen Umsetzung von Ideen und neuen Konzepten setzt die SV Group auf Design Thinking und das Lean Startup Prinzip. Mit diesen Ansätzen entwickelt das Unternehmen gezielt Prototypen, die mit Kunden getestet werden, um die erfolgreichsten Lösungen zu skalieren.

Die Verankerung des Lean Startup Prinzip - mit Hypothesen und KPI-basiertem Arbeiten - ist für viele Mitarbeitende in der Gastronomie noch neu. Es erfordert einen Mindset-Wandel und neue Spielregeln für die Zusammenarbeit. Neue Arbeitsmethoden und Tools dienen der SV Group dabei als Unterstützung, um die Transformation voran zu treiben.


Referent*innen (1)

Stephanie Naegeli

Stephanie Naegeli

Chief Marketing and Innovation Officer bei SV Group